IMG 8701PanoramaSmall

Bei Verdacht auf Prostatakrebs erfolgt unter standardisierten Bedingungen die ultraschallgesteuerte Entnahme einer Gewebeprobe durch den Enddarm. 

Bleibt trotz gutartigem feingeweblichen Ergebnis weiterhin der Verdacht auf Prostatakrebs bestehen, können die folgenden sonographischen Untersuchungen über den Enddarm hier durch eine spezielle Bildgebung weitere Aufschlüsse geben. Diese zusätzlichen Leistungen werden nicht von der Krankenkasse übernommen und müssen dann vom Patienten selber bezahlt werden:

  • Farbkodierte Elastographie:
    sonographische Beurteilung krebsverdächtiger Bezirke der Prostata durch Messung der Elastizität


IMPRESSUM | DATENSCHUTZ
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok