IMG 8596PanoramaSmall



Durch Fehlbildungen und Funktionsstörungen am Urogenitaltrakt treten auch schon bei Kindern eine Vielzahl urologischer Erkrankungen auf.

Zu den häufigsten zählen:

 

  • Phimose (Vorhautverengung)

  • Lageanomalie des Hodens: Hodenhochstand, Leistenhoden, Pendelhoden

  • Fehlbildungen (z.B. Nierenbecken- Abgangsstenose, krankhafter Rückfluss von Urin in die Nieren (Reflux)

  • Einnässen- Enuresis

 

Eine rechtzeitige Diagnostik und Behandlung der kindlichen Urologischen Erkrankungen ist wichtig, um späteren Fehlentwicklungen oder Organschäden vorzubeugen.

 

Eine komplette kinderurologische Betreuung kann über unsere Praxis erfolgen. 

 

Sollte eine operative Korrektur der Fehlbildung erforderlich sein, können wir diese unter ambulanten oder stationären Bedingungen- auch minimal invasiv- selber durchführen.

 

IMPRESSUM | DATENSCHUTZ
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen